Wir vermitteln theoretische Grundlagen und praktische Anwendung des erworbenen Wissens.

Prüfungsmodi

Einzelprüfungen

Während der gesamten Ausbildungszeit überzeugen sich die Lehr- und Fachkräfte laufend vom Ausbildungserfolg der Schüler.

Zur Beurteilung des Ausbildungserfolges nehmen die Lehrkräfte des entsprechenden Unterrichtsfaches oder Fachbereiches im Rahmen der theoretischen Ausbildung Einzelprüfungen ab und führen im Rahmen der praktischen Ausbildung laufend Überprüfungen durch.

Eine Einzelprüfung kann in Form einer

  • mündlichen Prüfung,
  • schriftlichen Prüfung oder
  • Projektarbeit

abgenommen werden.


Diplomprüfungen

Am Ende des dritten Ausbildungsjahres ist eine Diplomprüfung vor der Diplomprüfungskommission abzulegen. Im Rahmen der Diplomprüfung wird beruteilt, ob sich der Schüler die für die Ausübung der Gesundheits- und Krankenpflege erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten angeeignet hat und in der Lage ist, die berufliche Tätigkeit selbständig und fachgerecht auszuführen.

Anrechnung von Prüfungen und Praktika

Prüfungen und Praktika, die in Österreich im Rahmen

  1. einer Ausbildung in einem gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege oder im Krankenpflegefachdienst,
  2. einer Ausbildung in einem gehobenen medizinisch-technischen Dienst,
  3. der Hebammenausbildung oder
  4. eines Universitäts- oder Fachhochschulstudiums erfolgreich absolviert wurden, sind auf die entsprechenden Prüfungen und Praktika einer Ausbildung im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege durch den Direktor insoweit anzurechnen, als sie nach Inhalt und Umfang gleichwertig sind.

Prüfungen und Praktika, die im Ausland im Rahmen einer staatlich anerkannten Krankenpflegeausbildung erfolgreich absolviert wurden, sind auf die entsprechenden Prüfungen und Praktika einer Ausbildung im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege durch den Direktor insoweit anzurechnen, als sie nach Inhalt und Umfang gleichwertig sind.

Eine Anrechnung von Prüfungen auf die Diplomprüfung ist nicht zulässig.