Wir vermitteln theoretische Grundlagen und praktische Anwendung des erworbenen Wissens.


Wie komme ich zu dieser Ausbildung?

Aufnahmeverfahren

Über die Aufnahme (Begründung des Ausbildungsvertrages) der angemeldeten Bewerber/innen entscheidet die Aufnahmekommission. Dieser vom Rechtsträger der Schule eingerichteten Kommission gehören folgende Personen an:

  • der Direktor der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege als Vorsitzender,
  • der medizinisch-wissenschaftliche Leiter der Schule,
  • der leitende Sanitätsbeamte des Landes,
  • ein Vertreter des Rechtsträgers der Schule,
  • ein fachkundiger Vertreter der gesetzlichen Interessenvertretung der Dienstnehmer aus dem Bereich der Gesundheits- und Krankenpflege und
  • ein Schülervertreter.

Die Auswahl der Bewerber erfolgt unter Bedachtnahme auf die Erfordernisse des gehobenen Dienstes für die allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege.
Zur Entscheidung werden insbesondere die Schulbildung, die Schulzeugnisse, die Ergebnisse des Aufnahmegespräches und Aufnahmetests, der Lebenslauf und der Gesamteindruck der Bewerber herangezogen.

Gesetzliche Anforderungen

Personen, die sich um die Aufnahme in unsere oder in eine andere Schule für Gesundheits- und Krankenpflege bewerben, haben nachzuweisen:

  • die zur Erfüllung der Berufspflichten im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege erforderliche körperliche und geistige Eignung,
  • die zur Erfüllung der Berufspflichten erforderliche Vertrauenswürdigkeit,
  • Absolvierung eines Aufnahmetestes bzw. eines Aufnahmegespräches.
  • die Vollendung des 17. Lebensjahres vor Schulbeginn und
  • die erfolgreiche Absolvierung von zehn Schulstufen.
    (Von diesem Nachweis kann die Aufnahmekommission in Einzelfällen absehen, wenn die Person das 18. Lebensjahr vollendet hat.)
  • BewerberInnen ohne Muttersprache Deutsch benötigen einen Nachweis der deutschen Sprache (B2-Level lt. europäischem Referenzrahmen).

Es empfiehlt sich daher, nach der 8. Schulstufe eine mindestens 3-jährige, besser noch eine vier- bis fünfjährige Ausbildung zu absolvieren und dann erst die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege anzuschließen.

Persönliche Voraussetzungen

Bei der Betreuung kranker, pflegebedürftiger, auf dem Weg der Genesung befindlicher und sterbender Menschen kommt der diplomierten Pflegeperson eine verantwortungsvolle Aufgabe zu. Sie muss beurteilen, wie die Patienten selbst zu ihrem jeweiligen gesundheitlichen Zustand stehen, damit sie ihnen jene unterstützende Pflege angedeihen lassen kann, die zur Gesundung oder Wiederherstellung und Gesunderhaltung führt oder ein Sterben in Würde ermöglicht. Neben Basisfähigkeiten wie sinnerfassendem Lesen, Schreiben und einer sicheren Anwendung von Grundrechnungsarten gehört auch der Umgang mit dem Telefon zu den Mindestanforderungen. Neben dem sicheren Beherrschen der mit dem Basiswissen zusammenhängenden Grundfähigkeiten stehen „Soft Skills“ wie Höflichkeit, Eigenständigkeit, Selbstkritik und Ausdrucksfähigkeit verstärkt im Vordergrund. Sie bilden die Basis für die Zusammenarbeit im Berufsalltag, mit Patienten / Klienten, deren Angehörigen und mit anderen im Gesundheitswesen tätigen Berufsgruppen. Kommunikative Kompetenz ist im Berufsfeld Gesundheits- und Krankenpflege zentral, da Pflege anderer Menschen stets in einen kommunikativen Rahmen eingebettet ist und sich gelungene Kommunikation positiv sowohl auf das Wohlbefinden und die Gesundung von Patienten als auch auf die Berufszufriedenheit von Pflegekräften auswirkt. Die Ausübung des Berufes verlangt weiter Beobachtungsfähigkeit, rasche Auffassungsgabe, Bereitschaft und Fähigkeit zu verantwortlichem Handeln, Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit, manuelle Geschicklichkeit sowie die Bereitschaft und Fähigkeit, permanent an der Weiterentwicklung und Festigung der eigenen Persönlichkeit zu arbeiten.

Bewerbungsunterlagen

Ausgefüllter Bewerbungsbogen – Diesen und weitere Informationen erhalten Interessent/innen nach Kontaktaufnahme (telefonisch oder Online) mit dem Sekretariat der Schule:
T 05574 / 43748 e-Mail: schulleitung@gukps-bregenz.at